Die VHV aktualisiert Ihre Architektenhaftpflichtversicherung: ARCHIPROTECT 2016

Die VHV aktualisiert Ihre Architektenhaftpflicht: ARCHIPROTECT 2016

Bestens abgesichert: Das sind Architekten und Ingenieure seit dem 1. April mit der neuen ARCHIPROTECT 2016. Die neue Produktgeneration der VHV-Berufshaftpflicht enthält 20 Leistungsverbesserungen – ohne Erhöhung der Tarifbeiträge! Und: Künftig gibt es nur noch ein verbraucherfreundliches Bedingungswerk.

Als Deutschlands Marktführer in der Berufshaftpflichtversicherung bietet die VHV seit dem 1. April 2015 die ARCHIPTOTECT 2016 mit einem neuen innovativen und leistungsstarken Deckungskonzept.

Und ist dabei kundenfreundlicher denn je: Mit ARCHIPROTECT 2016 hat die VHV auch die neue Struktur für Versicherungsbedingungen des GDV übernommen. Die diversen Einzelbedingungen wurden zusammengefasst – ab sofort gibt es nur noch ein Bedingungswerk.

Stark, stärker, ARCHIPROTECT 2016: Highlights der Leistungsverbesserungen

  • Weltweiter Berufshaftpflichtschutz – NEU Schadenabwicklung auch nach jeweiligen landesrechtlichen Bestimmungen (USA und Kanada nach europäischem Recht)
  • NEU Vorsorgeversicherung bis zur Versicherungssumme
  • Zeitlich unbegrenzte Nachhaftung – NEU ohne Einschränkungen
  • NEU Flugdrohnen im beruflichen Bereich bis 1.000.000 EUR
  • NEU Verletzung von Persönlichkeits- und Namensrechten
  • Eigenschäden an Bauwerken, die der Versicherungsnehmer in seiner Eigenschaft als Bauherr ganz oder teilweise erstellt oder erstellen lässt, sofern sein Eigentumsanteil an dem Bauwerk maximal NEU 15 Prozent beträgt
  • Eigenschäden an Bauwerken, die der Versicherungsnehmer als Bauträger oder Generalübernehmer ganz oder teilweise erstellen lässt, sofern seine Beteiligung an diesen Unternehmen NEU 15 Prozent nicht übersteigt
  • Der Betrieb von NEU Kleinwindkraftanlagen (bis zu einer Gesamtleistung von 100 kW) inkl. der Einspeisung von Strom
  • Abhandenkommen von fremden Schlüsseln, Codekarten und Transpondern sowie NEU Folgeschäden bis 25.000 Euro bei unbeweglichen Sachen
  • NEU Obhutschäden bis 100.000 EUR
  • NEU Mietsachschäden an sonstigen beweglichen Sachen bis 50.000 EUR
  • Asbestschäden NEU bis 1.000.000 EUR je Versicherungsfall
  • Mietsachschäden an Arbeitsgeräten und Arbeitsmaschinen NEU bis 150.000 EUR je Versicherungsfall
  • Ansprüche aus Benachteiligungen nach AGG NEU bis 3.000.000 EUR je Versicherungsfall
  • Haus- und Grundbesitzerrisiko für selbst genutzte und für vermietete Objekte NEU ohne Begrenzung
  • Auslösen von Fehlalarm NEU bis 20.000 EUR je Versicherungsfall

Die Privathaftpflicht ist nun mit allen VHV PHV EXKLUSIV-Leistungen bis zur Versicherungssumme 50 Mio. EUR pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden (bei Personenschäden max. 8 Mio. EUR je Person) mitversichert. Die Leistungs-Update- sowie die Best-Leistungs-Garantie gelten ebenfalls als mitversichert – ohne besonderen Mehrbeitrag. Auch alle Hunde und Pferde sind im Rahmen der beitragsfreien Tierhalter-Haftpflicht mitversichert.

Die Versicherungssummen im Existenzgründertarif wurden beitragsneutral erhöht:

  • Erhöhung der Versicherungssumme für Personenschäden von 2.000.000 EUR  auf 3.000.000 EUR
  • Erhöhung der Versicherungssumme für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) von 250.000 EUR auf 300.000 EUR

Die übrigen Tarifwerte bleiben unverändert stabil!

Die Umstellung auf das neue Deckungskonzept beinhaltet nur Leistungsverbesserungen und keine Verschlechterung des Versicherungsschutzes.

 

Die VHV ist einer der Versicherer, die im Tarifrechner auf www.architektenconsult.de enthalten ist.

Newsletteranmeldung

Melden Sie sich hier zu unserem monatlichen Newsletter an, der wertvolle Tipps für Planungsbüros liefert (z.B. zu Gesetzen, Urteilen, Haftung, unternehmerischen Entscheidungen u.v.m.).

* Pflichtfelder

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich!